Bike-sharing – smarte Produkte verändern Unternehmen

IoT, Industrie 4.0, smart Living, wearables: Begriffe, auf welche man immer häufiger stößt. Ein wirklich smartes Produkt im Bereich des Bike-sharing, also des Fahrradverleihs, erstellte die französische Firma Smoove: ein Fahrradverleihsystem für Clermont-Ferrand in der Auvergne.

Bei diesem Dienstleistungsmodell bleiben die vernetzten Räder im Besitz des Unternehmens Smoove. Logisch, dass da ein besonderes Augenmerk auf den Diebstahlschutz gelegt wurde. Ein Getriebemotor der Firma FAULHABER dient hier als Lenkradschloss.

Da bei diesem Modell des Bike-sharing die vernetzten Räder im Besitz des Anbieters der Dienstleistung bleiben, also bei der Firma Smoove, wurde besonders auf Langlebigkeit der Fahrräder sowie auf den Diebstahlschutz geachet. Die Lösung für letzteren liefert die Firma FAULHABER: ein Getriebemotor dient als Lenkradschloss.

Die PRODOC Translations GmbH ist stolz, für FAULHABER Antriebssysteme technische Übersetzungen zu erstellen und stellt dieses smarte Produkt gerne vor.

Bike-sharing und nachhaltige Mobilitätsentwicklung

  • In den deutschen Städten sind Verkehrsstaus, hohe Feinstaubbelastung oder auch Verkehrslärm an der Tagesordnung.

    Aber reicht die Forderung nach Verbannung der Dieselfahrzeuge aus den Innenstädten für eine nachhaltige Mobilitätsentwicklung aus?

    Vielversprechender ist da vielleicht ein genereller Wechsel innerhalb den Städten vom Auto auf das Rad.

  • Bike-sharing - smarte Produkte

Ein wirklich funktionierendes Fahrradverleihkonzept – in Metropolen wie Moskau oder auch Helsinki wird das Bike-sharing bereits erfolgreich praktiziert – kommt von der Firma Smoove aus Frankreich.

Diebstahlschutz beim Bike-sharing mittels Getriebemotor

  • Ein kleiner Getriebemotor der Firma FAULHABER Antriebssysteme wurde in die Vordergabel eingebaut und dient als Lenkradschloss, und somit als Diebstahlschutz.
    Der DC-Motor von FAULHABER Antriebssysteme übernimmt hier zwei Aufgaben, welche im Folgenden kurz erklärt werden sollen:

  • Bike-sharing Diebstahlschutz

Wie schon zuvor kurz erwähnt, ist eine Motor-Getriebe-Einheit in der Lenkergabel eingebaut und verriegelt mittels zweier Bolzen, die aus der Gabel herausfahren, das Rad nach Rückgabe in der Station. Über eine Hub- und Senkbewegung werden die Bolzen erst dann wieder eingezogen, wenn die Steuerung innerhalb der so genannten Smoove-Box die nächste Mietfahrt freigegeben hat.

Das Besondere bei denen von der Firma Smoove entwickelten Rädern ist, dass sich das Fahrrad auch außerhalb einer fest installierten Mietstation anschließen und zurückgeben lässt. Dafür fährt aus dem Lenker ein Seilschloss aus, mit dem das Rad überall anschließbar ist.

Andererseits verriegelt der Getriebmotor der Firma FAULHABER bei der Aktivierung neben den Bolzen auch ein zweites Lenkradschloss im Inneren.

Technische Übersetzungen im Bereich der Antriebstechnik

Bei solch smarten Lösungen sind wir natürlich stolz, solch ein Unternehmen wie FAULHABER zu unseren Kunden im Bereich der Antriebstechnik zu zählen:
Im Bereich der Kleinstantriebe und Antriebslösungen erstellt die PRODOC Translations GmbH für seine Kunden technische Übersetzungen für alle wichtigen Komponenten aus diesem Bereich, wie etwa Drehmomentregler, Kleinstmotoren, Encoder, Drehzahlüberwachung, sichere Antriebssysteme und viele andere.
Egal ob Dokumentationen, Kataloge, Datenblätter oder Applikationsberichte – wir erstellen Übersetzungen aus dem Deutschen oder aus dem Englischen in alle wichtigen Industriesprachen für alle denkbaren Antriebslösungen und deren Komponenten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.