IODD Dateien übersetzen – direkt in mehrere Fremdsprachen

Der IO-Link-Standard sieht einen sprachabhängigen Teil in IODD Dateien vor. Dort kann man z.B. übersetzte Displaytexte oder auch SPS-Meldungen unterbringen. 
Viele Unternehmen nutzen diese Möglichkeit nicht und verschenken damit wichtige Marketingargumente. Wir zeigen hier wie man diesen Teil effizient übersetzt.

Die Softwarelokalisierung von IODD Dateien ist für Unternehmen aus der Automatisierungsindustrie ein guter Weg, um sich einen Wettbewerbsvorteil gegenüber anderen Unternehmen zu sichern, die die technische Übersetzung dieser Dateien nicht vornehmen.

Was sind IODD Dateien?

IODD = IO-Link Device Description

Eine IODD Datei ist eine Gerätebeschreibungsdatei für das IO-Link System. In dieser Datei werden standardisierte Geräteparameter wie Hersteller- und Produktinformationen mit Werten gefüllt, die dem IO-Link System die Funktionsweise des Geräts und seine Kommunikationsparameter mitteilen.

Detaillierte Informationen findet man auf io-link.com.

Eine IODD Datei ist eine XML-Datei mit UTF-8 Kodierung und wie folgt aufgebaut:

Aufbau einer IODD Datei

  1. ProfileHeader mit Informationen zum zugrundeliegenden IO-Link Profil
  2. ProfileBody mit Informationen zu Hersteller und Gerätefunktion
  3. CommNetworkProfile mit Informationen zu Kommunikationsparametern
  4. ExternalTextCollection mit sprachabhängigen Informationen

Übersetzungsrelevanter Teil einer IODD Datei

Der Bereich ExternalTextCollection

In diesem Bereich können sprachrelevante Informationen, wie z.B. Displaytexte für den Sensor oder Aktor oder auch Meldungen für die SPS eingebettet sein.

PrimaryLanguage

Der Bereich ExternalTextCollection enthält immer den Berich PrimaryLanguage mit in der Regel englisch-sprachigen Informationen.

Language

Es können beliebig viele weitere Bereiche Language enthalten sein, einer pro Fremdsprache.
In diesen Bereichen wird die Übersetzung des Textes aus PrimaryLanguage untergebracht.

Aufbau des Bereichs Language

Im Bereich Language stehen nur XML-Tags vom Typ Text mit jeweils den zwei Attributen id und value.

Aufbau des Bereichs Language einer IODD Datei

Nur der Wert von value muss übersetzt werden.
Das Attribut id dient als reine Kontextinformation.

Mögliche Wege zur Übersetzung der IODD Datei

Editieren der XML-Datei durch den Übersetzer

Das ist zumindest riskant. Der Übersetzer muss genau genau wissen, was er tut. Eine Validierung der übersetzten Datei ist unverzichtbar.

Außerdem stehen die Übersetzungen dann nur in der IODD Datei und nicht im Translation Memory eines CAT Tools wie memoQ zur Verfügung

Copy & Paste durch den Entwicklungsingenieur

Der Entwicklungsingenieur, der die IODD Datei kennt, kopiert die sprachrelevanten Texte in eine Excel-Datei. Diese Excel-Datei wird mithilfe eines CAT-Tools übersetzt. Die Übersetzung wird in Form einer Excel-Datei geliefert und der Entwicklungsingenieur muss jeden einzelnen Text per Copy&Paste äußerst aufwändig einfügen.

Auch hier ist eine Validierung der Datei unverzichtbar, aber die Übersetzungen stehen zumindest im Translation Memory zur Verfügung und können als Referenzmaterial für die Übersetzung des zugehörigen Handbuchs verwendet werden.

Übersetzung der IODD Datei im CAT Tool mit speziellem Importfilter

Das ist der effizienteste und sicherste Weg. Der Importfilter sorgt dafür, dass nur die Werte der value Attribute übersetzt werden.

Die Übersetzungen stehen nach Export aus dem CAT Tool an der richtigen Stelle. Eine Validierung ist nicht erforderlich, da durch den Importfilter nur die Werte der value Attribute bearbeitet werden können.

Direkte Übersetzung der IODD Datei mit memoQ

Wir haben für unser CAT-Tool memoQ einen Importfilter konfiguriert, der nur den Inhalt des value Attributs bearbeitbar macht und den Inhalt des id Attributs als Kontextinformation abspeichert.

Wir können die IODD Datei direkt importieren und in beliebig viele Sprachen übersetzen.

Als Beispiel dient hier eine Datei, die wir direkt von io-link.com heruntergeladen haben.

Nach dem Import sieht die IODD Datei in memoQ so aus.

Vorschau der Übersetzung einer IODD Datei in memoQ

Der Screenshot zeigt den Zustand während der Übersetzung in memoQ.

  1. Diese Texte wurden manuell übersetzt und bestätigt.
  2. Das ist die Vorschau des übersetzten Texts in der IODD Datei.
  3. Hier soll die englische Übersetzung eingegeben werden. Hilfreich ist dabei der Eintrag im Translation Memory.
  4. In der Vorschau wird der zu übersetzende Text des aktuellen Segments rot umrahmt. Da noch nichts eingegeben ist, wird noch der deutsche Text angezeigt.
  5. Der Bereich Translation results zeigt die vorhandenen Übersetzungen im Translation Memory. „Gerätefamilie“ wurde schon einmal als „Device family“ übersetzt und kann per Mausklick übernommen werden.
  6. Das ist die Eintrags-ID, also T_DeviceFamily. Diese ist nicht editierbar und rein informativ, wird aber im Translation Memory als zusätzliche Referenz mit abgespeichert.

Man kann also leicht erkennen, dass nur übersetzungsrelevante Texte überhaupt angezeigt werden und vom Übersetzer bearbeitet werden können. Der restliche XML-Code bleibt geschützt.

Vorteile der Übersetzung in memoQ

Funktionalität für effizientes Übersetzen

Der Übersetzer hat den vollen Funktionsumfang von memoQ zur Verfügung, also Translation Memories, Termbases, LiveDocs etc. und kann in der gewohnten Umgebung schnell und effizient übersetzen.

Integrität der IODD Datei bleibt erhalten

Da nur die zu bearbeitenden Texte überhaupt editierbar sind, bleibt die Integrität der XML-Daten für das IO-Link System sicher erhalten.

Wiederverwendung der Übersetzung

Die Übersetzung wird im Translation Memory abgespeichert und steht damit z.B. für effizientes Übersetzen von Updates der IODD Datei sowie für Übersetzungen ähnlicher IODD Dateien zur Verfügung.
Auch wenn nur Deutsch Englisch oder Englisch Deutsch übersetzt wird, kann man dann diese Übersetzung nutzen, um die deutschen oder englischen Texte als Referenzen für die Übersetzung einer Bedienungsanleitung in andere Sprachen zur Verfügung zu haben. Ein Beispiel dazu findet man in englischer Sprache unter prodoc-translations.com/en/internationalization-of-manuals/.