Mit moderner Sensorik zur optimierten Raumluftüberwachung

Mit moderner Sensorik zur optimalen Raumluftüberwachung: Die PRODOC Translations GmbH – Spezialist für technische Übersetzungen im Bereich der Automatisierungstechnik – beleuchtet eine Anwendung im Bereich der modernen Sensortechnik.
Eine möglichst optimale Luftqualität ist gleich in einer ganzen Reihe von wirtschaftlichen Bereichen, aber auch in Privathaushalten von Bedeutung. Raumluftüberwachung kann daher die Effizienz der automatisierten Industrieproduktion erhöhen, die allgemeine Produktivität etwa in Büros steigern, und bisweilen gar Leben retten.

Raumluftüberwachung: Durchbruch für die Automatisierung

  • Die automatisierte Raumluftüberwachung war einer jener Anwendungen ermöglicht durch moderne Sensorik, die den Alltag bereits in sehr frühen Jahren erobert haben. Moderne Heizthermostate und Klimaanlagen etwa, wären ohne die nötigen Sensoren nicht realisierbar gewesen.
    Bereits in den 1970er Jahren kamen erste Geräte auf den Markt, welche auf Anhieb vielen Menschen ganz entscheidend den Alltag erleichtert haben. Der Nutzen dieser Geräte ist gewaltig:

  • Sensorik Raumluftüberwachung Wandthermostat

Nicht nur ersparen uns die Sensoren eine ständige Justierung der Regler, um nach Möglichkeit ausgewogene Temperaturwerte in unseren Räumlichkeiten zu erhalten.
Immerhin entstehen 30% des gesamten globalen Energieverbrauchs durch Heizen und Kühlen von Gebäuden. Indem sie den Energieaufwand reduzieren halfen, habt die moderne Sensortechnik dafür gesorgt, dass Millionen Tonnen von CO2 eingespart werden konnten, und natürlich damit auch dabei, erheblich an Kosten zu sparen.

Raumluftüberwachung in der Industrie

  • Im industriellem Umfeld spielt die Raumluftüberwachung eine noch wichtigere Rolle.

    Denn nicht nur die Raumtemperatur wirkt sich direkt auf die Produktivität von Mitarbeitern und auch Maschinen aus – auch andere Aspekte der Luftqualität spielen in vielen Betrieben eine wichtige Rolle. So besteht in vielen Industriebetrieben die Gefahr von erhöhter Feinstaubbelastung.

  • Sensorik Raumluftüberwachung

Durch moderne Sensortechnik ist es möglich, diese exakt zu messen. Der Airtracker des deutschen Unternehmens TEKO kann beispielsweise bei entsprechenden Grenzwertüberschreitungen genutzt werden, um Luftfilter anzusteuern.

So kann Elektrotechnik dabei helfen, das Gesundheitsrisiko von Mitarbeiten zu minimieren – und noch dazu, unter Einbezug von Regelungstechnik, den Energieverbrauch des gesamten Systems zu optimieren.

Mithilfe von Sensorik Vergiftungen vorbeugen

Giftige Gase stellen in einigen Branchen ein nicht zu unterschätzendes Problem dar. Beispielsweise im Bergbaubau, aber auch in der Müllverbrennung, kann das Austreten giftiger Gase für Mitarbeiter eine große Gefahr darstellen. Bereits 0,3% von etwa Kohlendioxid in der Raumluft, können gesundheitliche Schäden verursachen. Bereits 8% Kohlendioxid in der Luft können zum Tode führen. Entsprechende Sensoren, die in der Lage sind, den Gehalt bestimmter Gase in der Luft zu messen, könnten bei entsprechenden Überschreitungen Alarmsignale auslösen, um Vergiftungen zu verhindern.

Private Raumluft mit Potential für KI und Machine Learning

  • Dass die Raumluftüberwachung auch im privaten Bereich als lukratives Geschäftsfeld betrachtet wird, hat sich übrigens bis nach Silicon Valley herumgesprochen.

    So hat der Internet-Riese Alphabet, besser bekannt unter seinem früheren Namen Google, bereits im Jahr 2014 das Unternehmen Nest Labs geschluckt – für nicht weniger als 3,4 Milliarden Dollar.

  • Sensorik Raumluftüberwachung Wohnraum

Nest Labs ist der Hersteller eines intelligenten Heizungsreglers, welcher die Nutzergewohnheiten durch Machine Learning antizipiert und der praktisch ohne Programmierung auskommen soll. Auch der Kohlenstoffmonoxid-Gehalt in der Luft wird durch dieses Gerät gemessen – im Falle eines Unfalls könnten solche Geräte Leben retten, wenn beispielsweise ein Gasaustritt bei Nacht erfolgt, wenn die Besitzer eines solchen Gerätes durch entsprechende Alarmsignale geweckt werden könnten.

Die Raumluftüberwachung ist nicht nur von Beginn an eine Vorreiter-Branche der Automatisierung gewesen, sondern bis heute ein überaus nützliches und vielfältiges Geschäftsfeld, ermöglicht durch moderne Sensorik und Regeltechnik.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.